Unser Angebot

Hand in Hand

Hand in Hand begleiten,  beraten, informieren, “workshoppen”, konzipieren & sensibilisieren wir mit dem Fokus auf ein GELEBTES MITEINANDER rund um die Vergesslichkeit!

Die Vision von Hand in Hand ist eine inklusive, eine, die das gesamte Umfeld der Betroffenen bestenfalls zu integrieren, jedenfalls aber zu informieren versucht.

frei nach dem Sprichwort:


…"Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen. Und es benötigt die gesamte Gesellschaft, um ein gutes Leben trotz Vergesslichkeit möglich zu machen"…

Hand-in-Hand

Gemeinsam für mehr Miteinander

In der Gruppe miteinander unterwegs

  • im Generationengarten
  • beim wöchentlichen Begegnungscafe 
  • den JunA Spielenachmittagen & 
  • der bewegten Selbsthilfe Walk & Talk

Gut & barrierefrei wohnen mit zunehmender Vergesslichkeit.


WIR sehen uns als Anlaufstelle bei Fragen rund um ein best- und längstmögliches Wohnen in den eigenen vier Wänden bzw. für eine optimale Ausgestaltung von altersgerechten Wohnungen/Räumlichkeiten (mit Fokus auf Wohnraumanpassung für Menschen mit Demenz).

Unser Team, bestehend aus Diplomsozialbetreuerinnen mit Schwerpunkt Behindertenarbeit sowie Altenarbeit, verweist auf jahrelange Erfahrung aus der Praxis, gepaart mit fundiertem & fachspezifischem Wissen am Puls neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse.

 

 

Gerne sind wir Erstanlaufstelle betreffend

  • einer Wohnraumanpassung im eigenen Zuhause 

FÜR

  • Menschen/Familien mit zunehmender Vergesslichkeit sowie für
  • Tagesbetreuungseinrichtungen, Wohnheime, Wohnbaugesellschaften, Gemeinden etc.

PLUS

  • für Menschen, die an präventiven Lösungsansätzen interessiert sind.
Hierbei arbeiten wir in Kooperation mit unseren selbständigen Raumgestalter:innen – somit können eventuell Kosten entstehen. Bitte informieren Sie sich gerne näher unter 0664 466 1616.

 

 

Sensibilisierung & (Fort-/Weiter-/Aus-) Bildung

 

 

WIR sind

  • Lehrgangsleitung bei verschiedensten Workshops, Vorträgen und Co rund um das Thema Demenzmit Titel „Wissen bringt`s“ in Kooperation mit dem Wifi Tirol (WKO).
  • auf Tour mit diversenVorträgen für Gemeindebürger:innen innerhalb Tirols – für ein gutes Miteinander von Jung und Alt (und Fokus auf Menschen mit zunehmender Vergesslichkeit).
  • Ideengeberin von den interaktiven Schullesungen (im Zusammentun mit der Bildungsdirektion Tirol/Kulturservicestelle) für VS rund um Oma Lila Vergissmeinnicht

&

  • Ausbildnerin zur „JunA Multiplikator:in“ (bzw. Lizenznehmer:in Lesungsworkshop Lila Vergissmeinnicht) – frei nach dem Motto: Oma Lila besucht jetzt ganz Österreich!

 

 

 

Rikschaprojekt Frischluftbrise

 

WIR

  • fahren und verschenken Glücksmomente
von April bis Oktober sind wir unterwegs mit unseren Rikschas Axel und Matilda bei 8 Kooperationsheimen in Innsbruck und Umgebung.

…österreichweit über all die wunderbaren Erlebnisse und Momente im Rahmen unserer langjährigen Rikscha Ausflüge mit Senior:innen

  • schulen & begleiten

…österreichweit bei der gewünschten Implementierung eines eigenen Rikscha Standorts

Wir arbeiten hierbei in Kooperation mit Radeln ohne Alter Österreich.

 

 

Generationenmagazin “junamoment” 

WIR

  • sammeln mit dem Magazin „junamoment“ Wissenswertes, Unterhaltsames und Informatives für ein bewegtes Zusammensein von Jung und Alt
  • es werden verschiedenste aktuelle und zeitlose Themen malerisch zu Papier gebracht,
  • lokale, nachhaltige Unternehmen vorgestellt und
  • besondere Menschen vor den Vorhang geholt.

junamoment“ steht für

  • ein niederschwelliges Sensibilisieren, das
  • Berührungsängste verschwinden macht und
  • aufzeigt, wie bereichernd ein zusammen Tun von Jung und Alt sein kann.

Sämtliche unsererseits gestellten Aufwandsentschädigungen bzw. Honorare kommen dem gemeinnützigen Tun & Wirken unseres Vereins Abenteuer Demenz zugute.

Wir sind...


Tatjana Pospisil

Diplomsozialbetreuerin Schwerpunkt Altenarbeit, Neurowissenschaften/Demenzstudien, Autorin, Chefredaktion Magazin "junamoment", Gründerin Verein Abenteuer Demenz
***
DSB-A, MSc
Expertin für Generationenarbeit, selbständige Raumgestalterin, Soziales Management von Personen mit Demenz und deren Angehörigen/Familien, Projektentwicklung für ein gutes Leben mit Demenz, psychosoziales Training für (pflegende) Angehörige und Familienmitglieder, Workshops, Fort-/Ausbildungen, Demenz Balance Modell & Dementia Care Mapping


Monika Egger-Riedmüller

Diplomsozialbetreuerin Schwerpunkt Behindertenarbeit
***
DSB-B
Soziale Alltagsbegleitung, unterstützt den Alltag meistern, selbständige Personenbetreuerin, barrierefrei wohn.bar, unterstütztes Kommunikationstraining

&

Susanne Schmidt-Neubauer

Mag.a

EduKation Demenztrainerin, Bildende Künstlerin, Lebens- und Sozialberaterin iA, Leitung Selbsthilfe und begleitende Angehörige

***

EduKation Demenz Training für pflegende Angehörige, Selbsthilfe für Angehörige von Jung-/Frühbetroffenen Menschen mit Demenz

…plus ein wundervolles Team an Rikscha Pilot:innen sowie sieben fantastisch engagierte Praktikant:innen!

„Lächle, atme ein und gehe langsam“ (Thich Nhat Hanh)

Wie funktioniert’s?

  1. Sie treten mit uns in Kontakt. Entweder telefonisch unter +43 (0)664 466 1616 oder via E-Mail unter hallo@junamoment.at 
  2. Wir vereinbaren ein erstes persönliches Gespräch im Gemeinschaftsraum I am Campagne Areal..
  3. Alle weiteren Schritte erarbeiten wir dann – individuell auf Sie zugeschnitten – mit Ihnen gemeinsam
  4. Wir engagieren uns für den Verein Abenteuer Demenz neben/zusätzlich zu unserem Hauptberuf. Wir bitten daher um Verständnis, wenn Telefon und Mails nicht immer JETZT und SOFORT beantwortet werden können. Wir tun mit Freude und deshalb ohne Stress!

In Notfällen...

Eine psychologische Beratung/psychosoziales Training im Rahmen von Hand-in-Hand ist KEIN ERSATZ für eine ärztliche Behandlung. 

In Krisen- und Notfallssituationen wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Arzt oder kontaktieren Sie folgende Stellen (kostenlos):